Intelligente Bearbeitung mit VERICUT und OptiPath®
VERICUT ist ein intelligentes Bearbeitungssystem. Während der Simulation erfasst das Programm Schnittdaten, sowie die genaue Materialabtragsmenge jedes Segments. OptiPath® teilt die Bewegung in kleinere Segmente auf. Anhand der abgetragenen Materialmenge passt das Programm den Vorschub an die aktuelle Schnittbedingung an. Daraufhin wird eine neue Werkzeugbahn ausgegeben, für die ausschließlich der Vorschub geändert wurde. Am Bewegungsablauf selbst ändert sich nichts.

 

“4½ Stunden ProgrammierZeit zur optimierung hat uns $75,000 gespart!”

                                                                             Brian Carlson
                                                                     Programming Manager
                                                             Aerospace Dynamics, International


Unkomplizierter Aufbau und problemlos in der Anwendung
Dank des Assistenten können Sie die Technologiewerte der einzelnen Werkzeuge während der Simulation ganz bequem eingeben. Der Werkzeugmanager speichert die eingegebenen Daten. Die Einstellungen müssen nur einmal pro Werkzeug festgelegt werden, somit können Sie bei erneuter Benutzung des Werkzeuges einfach wieder darauf zurückgreifen. Mit dem OptiPath® Lernmodus wird für jedes Werkzeug der maximale Volumenabtrag und die Spanstärke ermittelt. Basierend auf diesen ermittelten Werten kann OptiPath® automatisch die Technologiewerte bestimmen und abspeichern.

 

  • Effizientere Bearbeitung 
  • Bessere Oberflächenqualität
  • Verlängerte Werkzeugstandzeiten

Wie ist das möglich?

Anhand der Schnittbedingungen und dem Materialabtrag kann das Optimierungsmodul OptiPath® von VERICUT den Vorschub automatisch anpassen. Dies reduziert die Bearbeitungszeit, ermöglicht längere Werkzeugstandzeiten und verbessert die Oberflächenqualität.

Kommt OptiPath® für Sie in Frage?
OptiPath® bietet Lösungen für folgende Probleme:

  • Zu hoher Materialabtrag
  • Lange Bearbeitungszeiten
  • Große NC-Programme
  • Unterbrechung von Schnittbearbeitungen
  • Verschiedene Schnitttiefen/-breiten
  • Hochgeschwindigkeitsbearbeitung
  • Dünnwandbearbeitung
  • Empfindliche Werkzeuge und Materialien
  • Teure Werkzeuge und Materialien
  • Harte und weiche Materialien
  • Ältere Anlagen
  • Mehrere Werkstücke
  • Früher Werkzeugverschleiß oder Werkzeugbruch
  • Improvisierte Programmoptimierung
  • Programmänderungen für einzelne Vorschübe/Geschwindigkeiten bzw. Verzicht aufgrund von Zeitmangel
  • Kapazitäts- bzw. Kompetenzmangel bei CAD-Systemen und/oder Programmierern
  • Pension/Kündigung von Fachkräften vor Ort
  • Schlechte Oberflächenqualität
  • Ewige Schulungszeiten
  • Konstante Spanstärke
  • Werkzeugablenkungen
  • Rattermarken in Ecken
  • Kein oder geringer Materialabtrag bei langsamem oder programmiertem Vorschub

VERICUT-News

VERICUT- Kundenzeitung 2/17

Schnell-Kontakt

+49 (0)221-97996-0

Neusser Landstr. 384
D-50769 Köln

Kontaktformular

Login Form